Entstehung des Natur-Erlebnis-Garten

Der Umbau des Gartens zum Natur-Erlebnis-Garten wurde im April / Mai 2003 auf einem Gelände von ca. 2200 m² realisiert.
Unter der Leitung von Dr. Reinhard Witt (Ottenhofen) hat die Projektgruppe Garten des Elternbeirates und das Kindergartenteam einen besonderen Garten mit vielen Wildstauden (110), Blumenzwiebelarten (24) und Sträucherarten (46) geschaffen.
Zur Finanzierung des Projektes wurden Spenden gesammelt, ein Benefizkonzert veranstaltet und eine Bewerbung an die Aktion Blauer Adler der Allianz Umweltstiftung geschrieben (die den Garten mit 2250 € förderte), und die Gemeinde übernahm einen Teil der Kosten. Auch durch Sachspenden und viele ehrenamtliche Helfer konnte der neue Garten realisiert werden.

 



(springen Sie direkt zu den passenen Fotos indem Sie auf den Bereich auf dem Plan klicken)

 

Garten vorher

 

Indianerplatz (neu ab 2007)

 

Böschung zur Straße

 

Blockhütte im Wald

 

Sitzränge am Dufthügel


 

Entstehung der Burgberge



 

Zimtrosenbeet an der Ausfahrt

 

Wildrosenhügel

 

Wasserspielgelände




Wilde Wachau hinter dem Wasserspielgelände





Weidenlabyrinth

 

Pflastern am vorderen Gartenhäuschen

 

Königskerzenhügel

 

Erdbeerhügel

 

Sandkastenbeet

 

Schattenbeet


 

Spielhäuser